Baselstädtische Klimagerechtigkeit
21. November 2022
Enttäuschend, ernüchternd, unbefriedigend... Die Liste ähnlicher Adjektive könnte endlos fortgesetzt werden. Der Klimagipfel, der letzten Sonntag in Ägypten zu Ende gegangen ist, kann schlicht nicht schöngeredet werden. Dasselbe gilt für den klimapolitischen Absturz der Schweiz im internationalen Vergleich auf Rang 22. Gespannt richten sich der klimainteressierte Blick deshalb auf die Abstimmung über die Klimagerechtigkeits-Initiative in Basel.
Sinnvoll sexy
14. November 2022
Der Begriff gehört mittlerweile zum gängigen Wortschatz: Fachkräftemangel. Besonders aktuell ist er im Zusammenhang mit der Solarenergie. Weil immer mehr Menschen, Betriebe, Gemeinden gemerkt haben, dass die Energie von oben doch keine so blöde Idee ist, boomt das Solargeschäft. Das hat nichts mit einem spontanen Ausbruch von Vernunft zu tun, sondern ganz schnöde mit Geld. Nun wollen zwar viele ein Kraftwerk auf dem Dach, aber wer soll das bauen? Fachkräfte eben.

Klimagipfel – ein Fest für Öldealer?
07. November 2022
In Ägypten hat die Weltklimakonferenz begonnen. In Katar wird demnächst die Fussball-WM angepfiffen – in tiefgekühlten Stadien. In der Schweiz schmelzen die Gletscher in Rekordzeit. In Zermatt sollte ein neues spektakuläres Skirennen veranstaltet werden – hätte es denn genügend Schnee gehabt. Widersprüche, wohin man blickt, während das so hoch gehandelte 1.5 Grad Ziel sang- und klanglos in der Versenkung verschwunden ist.
Phantasie in der Energiepolitik
31. Oktober 2022
Irgendwie ist diese Meldung in den grossen Schweizer Medien durchgerutscht. Letzte Woche hat der Bundesrat an seiner Sitzung doch tatsächlich «einen Bericht in Erfüllung der Motionen Français und Jauslin verabschiedet». Die Motionen aus dem Jahr 2019 fordern einen Investitionsplan, um bis 2034 alle geeigneten Dach- und Fassadenflächen der Bundesverwaltung mit Photovoltaik-Anlagen auszurüsten. Damit soll beim Bund der Anteil der aus der Sonne gewonnenen Energie mehr als versechsfacht werden.

Durchblicken und Handeln
24. Oktober 2022
Nur wer den Durchblick hat, kann den Hebel am richtigen Ort ansetzen. Und genau das will die Klima-Allianz mit ihrem Klima-Ticker bewirken. Damit der auch wirklich zu ticken beginnt, fehlt nicht mehr viel. Die Finanzierung des vielversprechenden Projekts geht jetzt in den Endspurt: Per Crowdfunding müssen in nicht mehr ganz drei Wochen noch rund 10’000 Franken zusammenkommen.
Doppel Wumms mit Dreifach-Schraube
17. Oktober 2022
Eigentlich sollten die in Schieflage geratenen deutschen Gasimporteure mit der sogenannten Gasumlage gestützt werden. Das kam nicht gut an, die Bundesregierung nahm sie zurück und setzte zum Doppel Wumms an (der einfache Wumms war das Konjunkturpaket in der Corona-Pandemie). Dieser doppelte Wumms mit Dreifach-Schraube kostet 200 Milliarden Euro und soll für alle Deutschen bezahlbare Energiepreise garantieren. Diese halsbrecherische Akrobatik ist das Resultat einer verfehlten Energiepolitik.

Geschäft ist Geschäft
10. Oktober 2022
Auf António Guterres ist Verlass. Der Uno-Generalsekretär hält das Thema Klimaschutz zuverlässig in den Schlagzeilen. Letzte Woche redete er in New York den führenden Industrienationen mit deutlichen Worten ins Gewissen. Im Anlauf zum nächsten Klimagipfel in Ägypten, griff er an: «Um es klar zu sagen: Die kollektiven Verpflichtungen der G20-Regierungen sind viel zu klein und kommen viel zu spät.»
Ausser Rand und Band
03. Oktober 2022
Was in den letzten Tagen und Wochen im Schweizer Parlament energietechnisch verhandelt und beschlossen worden ist, lässt manch eine trümmlig zurück. Es scheint, als hätte ein Teil der vom Volk Gewählten alle Hemmungen abgelegt und grosse Lust daran entwickelt, endlich einmal so richtig die Sau rauszulassen, während ein anderer Teil damit beschäftigt ist, an den fetten Kröten, die es zu schlucken gilt, nicht zu ersticken.

Endlager ohne Ende
26. September 2022
Die Würfel sind also gefallen. Die Nationale Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle (Nagra) hat ein stilles Örtchen gefunden, wo sie den Schweizer Atommüll für einen unvorstellbar langen Zeitraum bombensicher verbuddeln will. Die Würfel sind auf ein Gebiet nahe der deutschen Grenze gefallen. Nördlich Lägern klingt nach irgendwo im Nirgendwo. Doch auch dort gibt’s viel Natur, leben viele Menschen, und die fragen sich: «Warum hier?».
Zweifelhafter Solarboom
19. September 2022
Einen «genialen Morgen» erlebte FDP-Ständerat Ruedi Noser letzte Woche. Der Rest der Welt reibt sich verwundert die Augen. Trotz aller Schwarzseherei hat der Ständerat dem indirekten Gegenvorschlag zur Gletscherinitiative zugestimmt – mit so vielen Konzessionen, dass selbst die Initiantinnen zufrieden sind und zurückziehen. Zudem befand der Rat über eine Solarpflicht für alle Neubauten. Darüberhinaus will er Solaranlagen in hochalpinen Gebieten zulassen. Eitel Sonnenschein also? Nicht ganz.

Mehr anzeigen